Hardware

Mobiltelefon | Zubehör

Langzeitpraxistest: 20.10.2015 bis heute


SanDisk Ultra microSDXC 200 GB

Speicherkarte

Gleiche Ware unter zwei Bezeichnungen erhältlich

  • SanDisk Ultra Android 200 GB microSDXC (90 MB/s, Class 10, UHS-I)
  • SanDisk Ultra 200 GB microSDXC (90 MB/s, Class 10, UHS-I)

Kaufvorgang

17.10.2015: Abends eine Speicherkarte für mein Haupttelefon BlackBerry P'9982 online bestellt bei Cyberport Dresden – für 159,00 EUR. War gerade 50 EUR billiger geworden.

19.10.2015: Cyberport hat die Ware abgeschickt.
20.10.2015: Paket wurde von DHL an meine Wunsch-Packstation zugestellt.
Abends Speicherkartenwechsel: die SanDisk Ultra Android 128 GB microSDXC kommt vorübergehend in die Schublade und später ins BlackBerry Z10.
Die neue SanDisk Ultra Android 200 GB microSDXC darf ins BlackBerry P'9982.

Lieferumfang

  • SanDisk Ultra Android 200 GB microSDXC Speicherkarte
  • SD-Kartenadapter (zur Nutzung der microSDXC-Karte im SD-Kartenleser oder in einer MIL-Kamera)

Datenblatt

Modell: SDSDQUAN-200G-G4A microSDXC Ultra Android 200 GB, Class 10, UHS-I, 90 MB/s + SD-Adapter

Abmessungen: 0,1 x 1,5 x 1,1 cm
Gewicht: 9 g

Speichergröße: 200 GB

max. Lesegeschwindigkeit: 90 MB/s
max. Schreibgeschwindigkeit: 90 MB/s

Praxis

Persönliche Erfahrung mit der Speicherkarte

Als der Preis um 50 EUR fiel habe ich diese SanDisk Ultra Android 200 GB microSDXC Speicherkarte (90 MB/s, Class 10, UHS-I) sofort bei Cyberport.de für mein BlackBerry P'9982 bestellt. Ich war so neugierig, ob die Herstellerangabe „bis zu 128 GB” stimmt. Die ist genauso falsch wie vorher „bis zu 32 GB”.
Und das stand noch lange nach dem Firmwareupdate auf BlackBerry 10 Version 10.2.1.3175 auf BlackBerrys Webseiten (ich erhielt mein BlackBerry Z10 am 28.05.2014 mit BlackBerry 10.2.1.3175 (das erhielt mein BlackBerry P'9982 erst am 07.07.2014). Auch wenn im Produktnamen „Android” steht: diese Speicherkarte kann selbstverständlich mit jedem Gerät verwendet werden, welches das Dateisystem exFAT kann. Der Namenszusatz weist nur auf ein kostenloses Tool hin, welches man auf Wunsch aus dem Google Play Store auf sein Android-Smartphone herunterladen kann, wenn man denn eines hat.

Musiksammlung auf microSDXC

Ich höre meine Musik generell per MP3, habe dafür meine CD-Sammlung in höchstmöglicher Qualität zu MP3 gewandelt. Einige CDs habe ich auch als WAVE (.wav) gespeichert.

Kein Diafilm, sondern microSDXC

Fotos lasse ich von der Smartphonekamera generell auf Speicherkarte ablegen, damit ich bei einem plötzlichen Defekt des Smartphones keine Aufnahme verliere.

Backup vom Backup

Sämtliche Daten werden regelmäßig auf eine externe Festplatte kopiert, denn auch  eine Speicherkarte kann kaputtgehen oder durch eine Fehlfunktion des Geräts kaputtgeschrieben werden.

Vorteile

  • zuverlässig
  • subjektiv hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit

Nachteile

  • angegebene Geschwindigkeit ist eher theoretisch

Mangels Messgerätschaften kann ich die Herstellerangaben nicht prüfen und laut Testberichten erreichen die meisten Speicherkarten die Werte nicht oder nur unter ganz bestimmten Bedingungen. Allgemeine, nicht speziell auf diese Speicherkarte bezogene Feststellung.
Welche Geschwindigkeit/Transferrate genutzt werden kann, hängt aber auch sehr vom eigenen Smartphone und Rechner ab, mit denen man die Daten verarbeitet.

Wichtiger als absolute Höchstgeschwindigkeit ist Zuverlässigkeit – und deshalb bin ich mit dieser Speicherkarte sehr zufrieden! Siehe Vorteile.

Fazit: Sehr empfehlenswert!

Seit vier Monaten tut diese Speicherkarte ihren Dienst im BlackBerry P'9982 und ist noch nicht durch Leseprobleme oder gar Datenverluste aufgefallen.

Symbol: Glühbirne - Hier kommt ein guter Tipp! Praxistipp

Einige Smartphone-Hersteller sind mit der Angabe der maximal nutzbaren Speicherkartengröße übervorsichtig oder aktualisieren ihre Website zu selten. Smartphones wie das Samsung Galaxy Note oder BlackBerry Z10 konnten von Anfang an 64 GB und nach Firmware-Update mindestens 128 GB ansteuern.

Es ist natürlich Ihr eigenes Risiko, wenn Sie eine größere Speicherkarte kaufen und ausprobieren als ein Hersteller empfiehlt.
Aber wenn ein Adapter für SD beiliegt und Sie die evtl. doch nicht im Smartphone nutzbare microSDXC-Karte per SD-Kartenadapter in einer neuen Digitalkamera nutzen, ist das kein Verlust. Dank der hohen Datentransferrate der microSDXC-Karte können Sie damit vielleicht mehr Serienbilder aufnehmen als mit Ihrer vorher genutzten SD-Karte. Wenn Sie keine Digitalkamera haben oder diese zu alt dafür ist, ist immer noch eine Nutzung als Speicher für Sicherheitskopien sinnvoll: die allerwichtigsten Daten regelmäßig auf diese Speicherkarte kopieren und diese dann aus dem Kartenleser herausnehmen und an einem sicheren Platz verwahren, wie sich das für externe SSDs und USB-Festplatten auch bewährt hat.

Alternativen

Wenn es auf Geschwindigkeit ankommt, ist die Extreme Plus alternativlos. Die anderen sind für 4K/schnelle Serienaufnahmen mit der SLR-Kamera zu langsam (80–90 MB/s nur Theorie)!

Stichwortliste: 200 GB, Android, BlackBerry, BlackBerry 10, BlackBerry Z10, CD, Dateisystem, Firmware, Hardware, Hersteller, Langzeitpraxistest, Lieferumfang, MP3, Online, Persönliche Erfahrung, SLR-Kamera, SanDisk Ultra microSDXC, SanDisk Ultra microSDXC 200GB, Smartphone, USB, Update, WAV, Website, exFAT