Tests & Tipps

Letzte Änderung:

English translation

Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Start > Glossar > Q

Fachbegriffe und Abkürzungen Glossar: Q

QNX, Quellcode, Quelltext, Quickformat, QR-Code


QNX

ein proprietäres POSIX-fähiges unixoides Echtzeitbetriebssystem, das primär auf den Markt eingebetteter Systeme gerichtet ist.

Dieser Text basiert auf dem Artikel QNX aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Quellcode

(auch Quelltext): Programmcode vor der Compilierung (siehe Compiler).
Bei HTML- oder PHP-Programmierung ist der Quelltext der fertige Code, da er nicht compiliert werden muss.

Quelltext

Form eines Programms, welches in einer Programmier-sprache geschrieben wurde. Liegt als Text vor und kann mit einem Editierprogramm ("Editor") bearbeitet werden.
In den meisten Programmiersprachen ist es in dieser Form nicht lauffähig und muss noch compiliert (in lauffähigen Code umgewandelt) werden.


Quickformat

Unter dem Betriebssystem Microsoft Windows eine schnelle Möglichkeit, Datenträger ohne vorherige Prüfung zu formatieren.


QR-Code

(englisch Quick Response, „schnelle Reaktion“, als Markenbegriff „QR Code“) ist ein zweidimensionaler Code, der von der japanischen Firma Denso Wave im Jahr 1994 entwickelt wurde. Aufgrund einer automatischen Fehlerkorrektur ist dieses Verfahren sehr robust und daher weit verbreitet. Weiterentwicklungen sind der Micro-QR-Code, der Secure-QR-Code (SQRC), der iQR-Code und der Frame-QR-Code.

Historie

Der QR-Code wurde zur Markierung von Baugruppen und Komponenten für die Logistik in der Automobilproduktion des Toyota-Konzerns entwickelt. Das den QR-Code entwickelnde Unternehmen Denso kooperiert bereits seit seiner Ausgliederung aus dem Konzern 1949 als Zulieferer unter anderem für sämtliche elektrischen und elektronischen Baugruppen mit Toyota. Die Entwicklung des 2D-Codes übernahm die Tochterfirma Denso Wave, die auch Identifikationssysteme und Geräte zur mobilen Datenerfassung entwickelt. Entwickelt wurde der QR-Code 1994 von Masahiro Hara und seinen Teammitgliedern Takayuki Nagaya, Motoaki Watabe, Tadao Nojiri und Yuji Uchiyama.

Masahiro Hara und sein Team gewannen 2014 den Publikumspreis des Europäischen Erfinderpreises des Europäischen Patentamtes in der Kategorie „Außereuropäische Staaten“.

Dieser Text basiert auf dem Artikel QR-Code aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zurück zur Übersicht

Stichwortliste: Compiler, Historie, Q, QNX, Quellcode, Quelltext, Quickformat

Letzte Bearbeitung:

Computer, Speicher & Peripherie

Testberichte: Untermenü Computer

Software für Smartphones

Testberichte: Untermenü Mobile Apps

Siehe auch: Über/Website/Struktur

Rechtliche Hinweise

Datenschutz | Impressum

Letzte Änderungen