Hardware

Computer | Speicher

Langzeitpraxistest: 26.04.2014 bis heute


LaCie Porsche Design P'9220 2 TB

Externe Festplatte mit massivem Aluminiumgehäuse

Foto: externe Festplatte LaCie Porsche Design P’9220 Mobile Drive 2 TB

Foto: externe Festplatte LaCie Porsche Design Mobile Drive P’9220 2 TB noch originalverpackt

Kaufvorgang

Etwa alle zwei bis drei Jahre schaue ich nach einer neuen externen Festplatte, weil mindestens eine der älteren nicht mehr lange halten wird (vielleicht doch noch zwei Jahre, aber da Festplatten für eine Laufzeit von 2–5 Jahre ausgelegt sind, sorge ich immer sehr rechtzeitig für Ersatz).

Alle meine aus Mediatheken heruntergeladenen Fernsehfilme sollen auf eine einzige große Festplatte.

Kauf im Lieblingsgeschäft Saturn Electro in Frankfurt, Zeil 106–110

26. April 2014: Zufällig sehe ich im Verkaufsregal das letzte Exemplar einer LaCie Porsche Design P’9220 mit zwei Terabyte Kapazität! Bis eben wusste ich noch gar nicht, dass es die mit der doppelten Kapazität des Exemplars gibt, welches ich bereits am 1. Februar 2014 gekauft hatte!
Zehn Minuten später gehört sie mir.lachender Smiley
Der Preis: 169,99 EUR. Andere Modelle mit Plastikgehäuse sind zehn Euro billiger, aber das solide Gehäuse ist es mir wert!

Mein Sony VAIO Notebook hat noch kein USB 3.0, aber USB 2.0, also „wird sie damit laufen”, wenn auch „langsamer”.

LaCie Porsche Design Mobile Drive P’9220 2 TB originalverpackt

Foto: LaCie Porsche Design Mobile Drive P’9220 2 TB originalverpackt

Kartoninhalt

  • LaCie Porsche Design Mobile Drive P’9220 2 TB
  • USB 3.0-Kabel (USB 2.0-kompatibel)
  • Kurzanleitung
  • komplettes Softwarepaket: LaCie Private-Public, Backup Assistant (Genie Timeline Free 2012)

Foto: Lieferumfang externe Festplatte LaCie Porsche Design P’9220 Mobile Drive 2TB

Foto: LaCie Porsche Design Mobile Drive P’9220 2 TB – geöffnete Originalverpackung, Lieferumfang

Datenblatt

Kapazität: 2 TB (auch erhältlich mit 500 GB, 1 TB und 1,5 TB)

Schnittstelle: USB 3.0-Anschluss (USB 2.0-kompatibel)

Übertragungsrate der Schnittstelle:
USB 3.0: bis zu 5 Gb/s
USB 2.0: bis zu 480 Mb/s

Abmessungen: 77 x 130 x 18 mm

Gewicht: 260 Gramm

Systemvoraussetzungen:
Computer mit einem freien USB 3.0-Anschluss oder USB 2.0-Anschluss
(für optimale Geschwindigkeit muss die Festplatte an einem USB 3.0-Host angeschlossen sein)

Neueste Version von Windows® XP, Windows Vista®, Windows 7, Windows 8 / Mac OS® X 10.5 (Intel only), 10.6, 10.7, 10.8

Minimaler freier Festplattenspeicherplatz: 600 MB empfohlen

Praxis

Foto: Unterseiten der beiden externen Festplatten Porsche Design P’9220 mit aufgeklebten Filzscheiben

Foto: Unterseite LaCie Porsche Design Mobile Drive P'9220 2 TB nach Modifikation

Gleich nach dem Auspacken erste Schutzmaßnahmen angestellt

Beim Auspacken der schönen Festplatte erinnere ich mich an die Aktion mit der ersten Festplatte von LaCie im Porsche Design, welche ich am 1. Februar 2014 gekauft hatte.
Also bekommt auch dieses gefährlich scharfkantige Gehäuse Filzgleiter im Miniformat verpasst, um meinen kleinen schönen Schreibtisch vor schlimmen Kratzern zu bewahren.

Schon das einfache Schieben dieses Aluminiumgehäuses auf einem lackierten Tisch kann Kratzer verursachen, wenn dessen Oberfläche nicht an allen Stellen genauso plan ist wie das Aluminiumgehäuse selbst.

Betrieb auch an älteren Rechnern lohnenswert

Wie bereits im Test der zuvor gekauften Festplatte mit 1 TB beschrieben hat mein Sony VAIO Notebook leider kein USB 3.0. Die mögliche Geschwindigkeit der Festplatte kann ich damit nicht nutzen, aber ich kaufe mir sowieso irgendwann ein neues Notebook oder einen Mini-PC.

Auch bei längeren Kopieraktionen wird die Platte nicht heiß

Diese Festplatte mit zwei Terabyte Speicherkapazität habe ich so kurz nach der anderen gekauft, weil ich nun sämtliche Videos auf eine große Platte archivieren möchte. Mein Notebook ist zwar momentan der Flaschenhals beim Kopieren, aber ich habe bereits ganze Filmverzeichnisse von der LaCie Porsche Design P’9220 1 TB auf diese LaCie Porsche Design P’9220 2 TB verschoben und das ging trotz USB 2.0-Begrenzung durch das Notebook verhältnismäßig schnell. Und als ich Verzeichnisse mit Spielfilmen oder einen Ordner mit einer ganzen Fernsehserie ausgewählt hatte, dauerte das Verschieben zwar mehrere Stunden, aber die beiden Festplatten wurden dabei trotzdem weder heiß noch laut!
Das Verschieben ging so leise vonstatten, dass ich zeitweise vergaß, dass da noch zwei Festplatten Schwerstarbeit leisten.überraschter Smiley

Ich freue mich jetzt schon auf einen Rechner mit USB 3.0, weil die Daten dann um ein Vielfaches schneller geladen und gespeichert werden können als jetzt.

Vorteile

  • cooles Design – wortwörtlich, das 3 mm starke Aluminiumgehäuse kühlt die Harddisk effektiv
  • Metallgehäuse – stabil und perfekt zur Ableitung entstehender Abwärme der Festplatte
  • sehr leise – der Lüfter meines Notebooks ist wesentlich lauter als zwei von diesen Geräten
  • energiesparender USB 3.0-Chip ermöglicht Betrieb ohne Netzteil sogar an USB 2.0-Buchsen
  • keie Vibrationen – Laufruhe dank sauberer Verarbeitung und Metallgehäuse
  • Bedienungsanleitung – sehr gut, nicht nur für IT-Fachleute verständlich geschrieben
  • Installatiionsprozess – sehr einfach, wenn die Beschreibung der Kurzanleitung befolgt wird
  • Backupsoftware – sehr bedienungsfreundlich, eine abgespeckte Version von Genie Timeline

Nachteile

  • sehr scharfe Kanten (bei unvorsichtiger Handhabung Gefahr für Haut und Möbeloberfläche)
  • keine Gummifüße – scharfes Aluminium zerkratzt sofort Möbellack
  • keine Transport-/schutztasche im Lieferumfang
  • nicht stapelbar – vor dem Stapeln von Festplatten wird im Handbuch gewarnt (Wärmeabfuhr)

Filzgleiter, wie man sie unter Stuhlbeine klebt, gibt es auch in der Größe von Plastikfüßen für Kleinelektrogeräte zu kaufen. Vielleicht haben Sie eine Großpackung mit verschiedenen Größen bereits im Baumarkt gekauft?
Dann nehmen sie die kleinsten davon, kleben 6–8 Stück verteilt auf die Unterseite und haben so Möbelschutz, Dämpfung und eine zusätzliche Kühloberfläche auf der Gehäuseunterseite. Dabei fällt diese „Bastelei” optisch gar nicht auf – außer, man dreht die Festplatte (nicht im laufenden Betrieb!) um. Siehe Foto.

Foto: externe Festplatten LaCie Porsche Design P’9220 Mobile Drive 1 TB + 2 TB

Foto: beide LaCie Porsche Design P’9220 Festplatten bekamen Filzgleiter auf die Unterseite

Fazit

Diese externe Festplatte hat mich bis heute keinen Tag enttäuscht, sie ist sehr schnell und läuft meist völlig lautlos.
Seit dem 06.06.2020 hängt sie am AmazonBasics USB-Hub und dieser am neuen Apple MacBook Air (2020) und sie kann endlich zeigen, was in ihr steckt.
Zwar gehört sie nicht zu den Schnellsten Festplatten, ist aber mit USB 3.0 unheimlich schnell.

Eine klare Kaufempfehlung!

Wer keinen lackierten Holztisch hat oder einfach ein nicht mehr benötigtes Buch unterlegt oder wie ich Filzscheiben, wird sich kein Möbel verkratzen und seinen Spaß mit der zuverlässigen Festplatte haben.

Alternativen

Update: dieses Modell wird nicht mehr produziert.
Aktuelle Alternativen liste ich hier auf.

Stichwortliste: Computer, Frankfurt, Hardware, IT, Kartoninhalt, LaCie P9220 2TB, Langzeitpraxistest, Lieferumfang, Neues, Notebook, PC, USB, Update