Tests & Tipps

Letzte Änderung:

English translation

Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Start > Software > CMS

Content Management System (CMS)

Im deutschsprachigen Raum hat sich die englische Abkürzung »CMS« eingebürgert. Solche Software wird in allen Online-Verlagen eingesetzt, daher wird sie auch als Redaktionssystem bezeichnet.
Wesentliches Merkmal ist die Trennung von Inhalten (Content), Datenstruktur und Design (Layout) sowie die Möglichkeit der Zugriffssteuerung (Benutzerverwaltung).
Mittels CMS erstellte Internetauftritte haben meist eine übersichtliche Menüstruktur und sind deshalb üblicherweise leicht bedienbar.

Bedienungsfreundliches CMS

Hinter den Kulissen sieht das ganz anders aus. Das Backend, also die Benutzeroberfläche für den Administrator/Webmaster/Redakteur ist nur bei wenigen CMS bedienungsfreundlich.

Systemvoraussetzung ist ein Webhosting-Angebot mit PHP. Die meisten CMS' benötigen eine MySQL-Datenbank.
Nachteil einer Datenbank: diese kann irgendwann fehlerhaft sein (»korrupt«), zum Beispiel durch Stromausfall oder Hardwaredefekt des Servers während eines Schreibvorgangs. Man muss sich sehr gut mit MySQL auskennen, um eine Datenbank reparieren zu können oder ein Backup einspielen. Aber schon das MySQL-Backup ist unkomfortabel und damit lästiges Übel. Die Reparatur einer MySQL-Datenbank kann Stunden dauern und ist nicht immer von Erfolg gekrönt.
Und wenn Sie den Webhoster wechseln wollen, ist der Website-Umzug auch nicht simpel.

Deshalb hatte ich vor einiger Zeit alle kostenlos testbaren CMS' ohne Datenbank getestet mit dem Fazit: es gibt nur wenige uneingeschränkt empfehlenswerte CMS', die keine Datenbank benötigen. Eines davon beschreibe ich hier:

CMSimple_XH

basiert auf einem Open-Source-PHP-CMS, welches am 10.04.2003 vom Dänen Peter Adreas Harteg unter dem Namen CMSimple 1.0 veröffentlicht wurde.
Es war nur 20 KB klein und benötigte keine Datenbank. Am 01.01.2010 stellte Peter Harteg CMSimple unter GPL3-Lizenz, welche auch für die aktuelle Version gilt.
2009 begann eine Gruppe von CMSimple-Enthusiasten die Entwicklung von CMSimple_XH. Im Dezember 2009 veröffentlichten sie CMSimple_XH 1.0. Der Zusatz »_XH« wurde gewählt, weil das System sowohl HTML- als auch XHTML-konforme Webseiten erzeugen kann, was damals noch nicht weit verbreitet war. Die aktuelle Version 1.7.3 wurde am 06.08.2020 veröffentlicht.

CMSimple_XH braucht wie sein Vorgänger CMSimple keine Datenbank und speichert den Inhalt der Website in einer einzigen Textdatei. Der Verwaltungsaufwand ist minimal. Wurde etwas am Inhalt der Website geändert, wird beim Ausloggen automatisch eine Sicherung mit Zeitstempel angelegt. Ebenso leicht kann jede beliebige Sicherung ausgewählt und zurückgespielt werden. CMSimple_XH benötigt lediglich PHP ab Version 5.3 aufwärts. Es läuft auch hervorragend mit PHP-Version 7.2.7.

Eine Benutzerverwaltung kann bei Bedarf durch ein Plug-in nachgerüstet werden. Auch für viele andere Zwecke haben Plug-in-Entwickler kostenlose Lösungen im Angebot. Wer mit dem Design der mitgelieferten technisch einwandfreien responsiven Designvorlagen nicht zufrieden ist, kann sie entweder selbst anpassen oder findet bei einem der Entwickler eine passendere Musterdesignvorlage.

Wer dann Hilfe braucht oder gute Ideen hat, kann sich gern im Forum melden. Rasch finden sich geduldige Forumsmitglieder, die freundlich mit Rat und Code zur Seite stehen. Auch Optimierungen für das CMS werden im Forum gemeinsam diskutiert. Es ist eine sehr hilfsbereite freundliche Gemeinschaft und viele leisten in ihrer Freizeit einen aktiven Beitrag. Wer nicht programmieren kann, testet neue Plug-ins und Templates oder schreibt an einem Handbuch mit oder aktualisiert ein Kapitel des Wikis oder liest Korrektur? Auch Übersetzung in andere Sprachen ist hilfreich. Und alles ist freiwillig, denn nur so macht man es gern.

Systemvoraussetzungen

Besonders empfehlenswert!


WebsiteBaker

wurde 2004 von Ryan Djurovich veröffentlicht. Ihm haben wir dieses unschlagbar leicht bedienbare Redaktionssystem zu verdanken. 2008 verließ Ryan das Entwicklerteam, um sein Werk unter neuem Namen weiterzuentwickeln und kommerziell zu vermarkten. Leider hatte sich das verbliebene Entwicklerteam dann zerstritten und die Entwicklung kam ins Stocken. Inzwischen haben fast alle Entwickler das Team verlassen.
Einige haben Ryans geniales Redaktionssystem aber weiterentwickelt:

WBCE CMS – Way Better Content Editing

wurde von einem einzelnen Webdesigner ins Leben gerufen, der nach dem Entwicklungsstillstand von WebsiteBaker und den Streitereien bei LEPTON für seine vielen Kunden dringend eine weiterentwickelte weiterhin regelmäßig gepflegte Version benötigte. Eine sehr kompetente Gemeinschaft unterstützt ihn tatkräftig. Am 26.09.2015 wurde Version 1.0 zum Download bereitgestellt, am 15.12.2015 Version 1.1 veröffentlicht. Dieses CMS ist einfach installierbar und hat eine sehr bedienungsfreundliche Benutzeroberfläche. Das in fehlerfreiem Deutsch geschriebene Installationshandbuch liest sich dank lockerem witzigem Schreibstil sehr gut! So geht die Installation jedem sehr leicht von der Hand.

Systemvoraussetzungen

Besonders empfehlenswert!


Gut zu wissen: beide oben genannten Systeme sind für Websites mit vielen hundert Seiten geeignet!


Stichwortliste: CMS, Computersoftware, Content Management System, Datenbanksystem, Serversoftware, Website-Verwaltung, Websiteverwaltung

Computer, Speicher & Peripherie

Testberichte: Untermenü Computer wink

Siehe auch: Über/Website/Struktur

Rechtliche Hinweise

Datenschutz | Impressum

Letzte Änderungen