Über

Website Tests & Tips

Technischer Hintergrund


Weder Cookies noch JavaScript nötig

Meine Website-Besucher können hier ganz zwanglos und sicher stöbern. Ich freue mich sehr über interessierte Besucher, verfolge aber niemanden dabei.
Bei der Auswahl meiner Website-Software und Designvorlagen achte ich stets darauf, dass Besucher weder Cookies noch JavaScript akzeptieren müssen.

Google hat Suchindex vom letzten Domainwechsel aktualisiert

29.09.2020: Pünktlich zum heutigen Domainumzug der alten .info-Domains hat Google ihren Suchindex von sinnvoll‑online.info auf sinnvoll‑online.de aktualisiert. So konnte ich die Hauptdomain ohne Wartezeit wechseln.

Behutsamer Namenswechsel – Sie bleiben sinnvoll online

29.09.2020: Jeder Seitenabruf von sinnvollonline.info landet seit heute Nachmittag beim gleichen Webserver wie testsundtipps.info.
Seitenabrufe von sinnvollonline.de und sinnvollonline.eu werden ab heute Nacht vom Webserver des alten Anbieters auf testsundtipps.info umgeleitet.
Motto ist weiterhin: sinnvoll online – die Website bleibt über alle Domains erreichbar.

Mit Sicherheit: DANE, DNSSEC, HSTS, TLS 1.3, 2FA

Meine Webseiten werden transportverschlüsselt vorgeladen, soweit technisch möglich (HSTS Preloading). Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA) und TLS 1.3 bot schon mein bisheriger Internetdiensteanbieter. Aber DANE und DNSSEC wollte ich auch haben und das bietet nur mein neuer Internetdiensteanbieter UD Media GmbH.

Zugang nur mit aktueller TLS-Verschlüsselung

Nur für Geräte und Browser nach aktuellem Sicherheitsstandard erreichbar

Wenn Sie meine Website mit einem BlackBerry oder anderem alten Gerät mit veralteter Browser-Software nutzen wollen, wird das vielleicht bald nicht mehr möglich sein.
Sicherheit hat bei mir absoluten Vorrang. Ich möchte weder Opfer eines Man-in-the-middle-Angriffs werden noch Manipulationen meiner Webinhalte auf dem Weg zu Ihrem Gerät Vorschub leisten. Das sind die Gefahren bei der Nutzung unverschlüsselter Webangebote. Auch könnte mein Passwort ausgespäht werden, wenn es als Klartext über das Internet ginge. Besuchern der Webseite könnten dann verfälschte Informationen angezeigt werden, um mir oder den Besuchern zu schaden.

Falls Sie diese Webseite jetzt vom PC/Notebook oder auf dem Smartphone eines Freundes/Kollegen lesen, weil sie sich vom eigenen alten Smartphone oder PC mit altem Browser nicht öffnen ließ, wissen Sie nun warum. – Danke, dass Sie sich die Mühe gemacht haben und für Ihr Interesse an diesem Webauftritt!

Pflegeleicht ohne Datenbank

Dieser Webauftritt benötigt keine aufwändige Datenbankpflege. Sobald ich mich nach Änderungen an der Website als Admin vom System abmelde, wird automatisch eine Datensicherung mit Zeitstempel erstellt. Selbst Serverumzüge oder gar Providerwechsel sorgen nicht für Schweißausbrüche und sind bei Bedarf innerhalb von Minuten erledigt. So lief das auch am 12.09.2020 mit dieser Website beim neuen Internetdiensteanbieter: frisches Backup von sinnvoll‑online.de gemacht, per FTP heruntergeladen und beim neuen ISP hochgeladen, Anpassung der URL an wenigen Stellen, fertig, läuft. Danach nur noch den alten Websitenamen auf allen Seiten auf den neuen umstellen. Auf Seiten, deren Inhalt sowieso angepasst werden muss, manuell gemacht. Danach „Suchen & Ersetzen” mittels Code-Editor Textastic.

Alle Webseiten in nur einer Datei

Der englische Fachbegriff dafür lautet Flat-File-CMS. Eine Technik, die noch unterschätzt, aber immer bekannter und beliebter wird.

Multi-Domain: pro Sprache (DE/EN) separate Domain

29.09.2020: Alle Seitenabrufe auf sinnvoll-online.de/.eu/.info-Domains werden seit heute Abend vom Webserver meines neuen Internetdiensteanbieters bedient.
Englischsprachige Seiten werden auf testsandtips.info/en/ umgeleitet. Lachender Smiley
Das ist eine kleine Fallstudie, ob Google das wirklich als Double Content behandelt oder ob ich es hinbekomme, dass ich die Inhalte nach Sprache DE/EN auf die Domains aufteilen kann.

08.10.2020: Sprachabhängige Inhaltsverteilung auf separate Domains vorerst aufgegeben, weil Google das nicht erkannt hat. Mein verwendetes CMS ist nicht multi-domain-fähig, kann programmintern keine zwei Domains ansprechen. Dann hätte Google das erkannt und zeitnah indexiert. Schade. Update: 2. Versuch!

Sanfter Übergang zur neuen Domain testsundtipps.info

Trotzdem leite ich versuchsweise Seitenaufrufe mit englischer Domain tests‑and‑tips.info/en/ nicht zwangsweise auf die deutsche Domain testsundtipps.info/en/ um.
Vorteil für Besucher: wer englischsprachige Inhalte mit englischem Domainnamen aufruft, sieht in der Adresszeile des Browsers auch diese passendere Domain.

24.10.2020: seit heute Abend werden Seitenaufrufe mit den alten Domains sinnvollonline.info und sensefulonline.info vorübergehend nicht sofort auf die neue Hauptdomain testsundtipps.info umgeleitet. Erst das Anwählen eines Links auf Übersichtsseiten leitet Besucher auf die Hauptdomain weiter.

Ab heute bedient testsundtipps.info alle Seitenabrufe

22.11.2020: seit heute werden sämtliche Seitenabrufe mit anderen Domains auf die Hauptdomain umgeleitet. Das ist besser fürs Ranking bei Google!
Optische Gestaltung plus zweimonatige Umgewöhnungszeit reichten für meine Besucher hoffentlich aus um zu wissen, dass sie weiterhin sinnvoll online sind …

06.12.2020: Irgendwann Ende November habe ich die feste Umleitung wieder entfernt, weil ich sonst bald aus der HSTS-Preload-Liste geflogen wäre. Da wusste ich noch nicht, dass es dafür eine Lösung gibt.
Habe manuell viele canonical-Tags gesetzt und alle internen Hyperlinks ausgeschrieben, also nur absolute Links mit der Haupt-Domain benutzt.
Die Internetrecherche nach einer besseren Lösung geht weiter …

Simple Multisite-Lösung getestet

Ein CMS – zwei Websites: die große Website tests‑und‑tipps.info und und die kleine Website michael-glaser.de zusammen verwalten. Geht mit einem Kniff …
08.01.2021: Abends finde ich dafür in einer Unterhaltung der Contao-Community von 2016 die Lösung! „Spooky” half da einer Contao-Nutzerin und obwohl ich selbst Contao nicht als CMS nutze, hilft mir der dort genannte Code auch für meine .htaccess-Datei. Es hat sich bewährt, immer über den Tellerrand zu schauen …
Lösung: abhängig vom Sprachordner /de/ + /en/ oder /ue/ + /ab/ als Workaround für die Microsite michael-glaser.de wird immer die korrekte Domain aufgerufen.

Multisite-Testbetrieb beendet – michael-glaser.de wieder separat

13.01.2021: Workaround mit simulierten Sprachordnern /ue/ + /ab/ nicht mehr erforderlich. Alle Menüpfade mittels CotEditor (Suchen & Ersetzen) zurückgesetzt.

Webadresseneingabe jetzt noch fehlertoleranter

Aus technischen Gründen enthält der URL hier nach Domain und Sprachordner /de/ oder /en/ ein Fragezeichen, entspricht aber sonst einer „Clean URL”.
Fachlich korrekt ausgedrückt: dieses Flat-File-CMS nutzt den Query String zweckentfremdet als URI = Pfad zum Webdokument/zur -seite.
Damit Seitenabfragen auch bei vergessenem Fragezeichen geladen werden, nutze ich einen technischen Kniff (Seitenweiterleitung).

  • 24.06.2020: Sämtliche Ordner- und Seitenbezeichnungen einheitlich auf Kleinbuchstaben umgestellt.
    Bei Webadressen mit echten Ordnern sollte man einen Schrägstrich anhängen, um dem Webserver Arbeit zu sparen. Ist bei diesem Flat-File-CMS überflüssig.
  • 18.08.2020: Ab sofort ignoriert mein CMS angehängte Schrägstriche (auch mehrere hintereinander).
  • 26.03.2021: Wird eine Webadresse mit Großbuchstaben eingetippt, korrigiert das der Webserver, sofern kein Fragezeichen („Query String”) enthalten ist.
  • 18.04.2021: Ab sofort werden versehentlich verwendete Großbuchstaben auch in Webadressen mit „Query String” auf Kleinbuchstaben korrigiert.

Multi-Domain: pro Sprache (DE/EN) separate Domain (2. Versuch)

Mir sind einfach Domainnamen lieber, die auch sprachlich zum Inhalt passen. Also deutsche Domainnamen für deutschsprachige Inhalte und englische Domainnamen für englischsprachige Inhalte.
18.04.2021: Nach langer Suche endlich die technische Lösung gefunden! Lachender Smiley

Technische Anforderung

  • wer eine Webadresse mit deutschem Domainnamen aufruft, bekommt vom Webserver /de/ angehängt und deutscher Inhalt wird angezeigt
  • wer eine Webadresse mit englischem Domainnamen aufruft, bekommt vom Webserver /en/ angehängt und englischer Inhalt wird angezeigt
  • wer Deutsch auswählt, bekommt die deutsche Version des Inhalts – und der Webserver zeigt den deutschsprachigen Domainnamen!
  • wer Englisch auswählt, bekommt die englische Version des Inhalts – und der Webserver zeigt den englischsprachigen Domainnamen!

Haupt-Domains tests-und-tipps.info und tests-and-tips.info

Weil mein Motto sinnvollonline(.de|.info) bleibt, gebe ich diese Domains nicht auf. Wer eine meiner Webseiten mit einer sinnvollonline-Domain aufruft, landet auf meiner Intro-Seite und wird nach Sprachwahl DE/EN auf die Zielseite mit Hauptdomain tests-und-tipps.info umgeleitet.

01.05.2021: seit heute Abend werden Seitenabrufe für sämtliche Domains behandelt wie oben in der Anforderung beschrieben.
Suchmaschinen sehen nur noch sprachlich passende Seiteninhalte, da sie zuverlässig auf die passende Domain geroutet werden. Jetzt funktioniert das prima! Lachender Smiley

Multi-Domain: CMS im Doppelpack

17.05.2021: Multi-Domain-Konfiguration weiter optimiert: wie oben bereits erwähnt, unterstützt das verwendete CMS intern keine Multi-Domain-Konfiguration.
Für die Hauptsprache (deutsch) ist kein Sprachordner /de/ wie für die Zweitsprache /en/ vorgesehen, dazu bedarf es eines technischen Kniffs.

Simple Lösung gefunden: habe das schlanke CMS in seinen Sprachordner (!) /de/ verschoben, einsprachig (!) konfiguriert und alles nach /en/ kopiert!
Vorher die beiden Inhaltsdateien dieser Sprachordner gesichert, um sie den jeweils einsprachig konfigurierten CMS´ bereitzustellen.
Schließlich beide Konfigurationen gründlich geprüft und dabei auch die Plugins auf jeweils eine Sprache (de/en) spezialisiert.
Sonst brauchte ich nichts ändern. Firewall, IP-Bockierung, Weiterleitungen etc. werden weiterhin aus dem Hauptverzeichnis gesteuert.

Einziger echter Nachteil: direkte Sprünge zwischen Originaltexten und deren Übersetzungen sind anfangs nur für 14 Seiten der obersten Menüebene eingerichtet.
Es gibt ein prima Sprachwechsel-Plugin, dieses unterstützt aber leider nur eine Domain. Dank meiner Weiterleitung auf die jeweils passende Domain funktioniert es, produziert aber hunderte unerwünschter hreflang-Links zu https://tests-und-tipps.info/en/. Das wäre Double Content und die hreflang-Flags würden von Google ignoriert, also habe ich das Plugin deinstalliert.
Lieber setze ich manuell vorerst wenige, aber korrekte hreflang-Verknüpfungen zwischen den Sprachversionen.
Unbedeutender zweiter Nachteil: alle Bilderordner und Plugins liegen ebenfalls doppelt vor. Aber das macht keine Arbeit und genügend Speicherplatz ist vorhanden.

Übrigens stört es dank des benutzerfreundlichen übersichtlichen Backends überhaupt nicht, dass ich nun zwei CMS bedienen darf. Es fällt gar nicht auf.

22.05.2021: Wartungsmodus (Wartungsseite für Besucher) konfiguriert und getestet. Läuft prima.

23.05.2021: Man soll keine Flaggen zur Sprachumschaltung verwenden, da Flaggen für Länder und nicht immer für passende Sprachen stehen. Erledigt.
Die Kopfzeile zeigt nun oben rechts in dunkelgrüner Schrift die gewählte Sprache, rechts daneben in grüner Schrift den Link zur Homepage der zweiten Sprache.
Wer Flaggen trotzdem mag, sieht diese noch unter den 14 Seiten der obersten Menüebene mit einem Link zur jeweils anderen Sprache.

29.05.2021: Neue Designvorlage gefunden, welche meinen Vorstellungen an modernes Webdesign genügt. Abends an dieser Website ausprobiert, deshalb war sie vorübergehend nicht durchgehend erreichbar.
30.05.2021: Die neue Designvorlage gefällt mir super, sie darf bleiben und ersetzt „meinen Wald”, welcher seit Jahren das Markenzeichen dieser Site war. Nachteil bzw. Grund des Wechsels: das Pulldownmenü hatte bei jedem Aufruf der Website sämtliche Menüs mitgeladen und auf kleinen Displays rechts aus dem Bildschirmrand herausgeklappt. Das war unschön. Da ist ein Hamburger-Menü-Icon von Vorteil. Hoffe, dass sich alle Besucher rasch umgewöhnen.

10.06.2021: Wartungsmodus (Wartungsseite für Besucher) weiter optimiert. Wird zwar sehr selten benötigt, aber dann soll es wenigstens hübsch aussehen und für mich leicht bedienbar sein.

Logbuch speichert Logins & Fehler

Auf der vorherigen Seite (Struktur) konnten Sie erfahren, dass ich im Logbuch oft lesen muss, wie jemand Apps für Smartphones = Mobile Apps im falschen Menü (Software) sucht (anstatt unter /software/mobile-apps). Inzwischen wird auch das fehlertolerant vom Webserver korrigiert.

Wenn ich hier über Technik schreibe, beantworte ich auch gern eine Frage, die fast jeder Besucher hat: „Was steht denn alles im Logbuch?”
Antwort: „Wenig, wenn jeder alles richtig macht, denn außer meinen Logins wird nur protokolliert, was schief läuft”.
Hier ist nicht das Logbuch des Internetdiensteanbieters gemeint (siehe Datenschutzerklärung), sondern das technische Logbuch vom CMS.

  • Fehler im Routing (ich habe umgezogene Seiten falsch eingetragen)
  • Fehleingaben von Besuchern (Webadresse mit Tippfehler)
  • manuelle Hackversuche
  • Bots und Crawler hangeln sich von Link zu Link und haben dabei nicht immer nur aktuelle Daten
  • ein Google-Bot prüft seit Jahren alle alten Seiten meiner damals umgezogenen Websites, ob diese doch noch existieren (Google vergisst nie)
    Da findet er öfters mal eine Seite nicht, weil sie gelöscht oder verschoben wurde, was er sich aber nicht gemerkt hat bzw. das Vergessen vergessen hat
  • ein Bot von Microsofts Suchmaschine Bing sucht Seiten und Verzeichnisse, die es nie gegeben hat (KI ohne I) …

Wenn ich keine falschen Links gesetzt habe, Besucher sich beim manuellen Eintippen von Webadressen nicht vertippen und Bots von Suchmaschinen keine alten Webadressen bei mir suchen, wird nichts gespeichert.

Ein Plug-in kümmert sich um die Weiterleitung falsch geschriebener, umgezogener und nicht vorhandener Seiten. Weil verschobene und umbenannte Seiten samt möglicher Falschschreibweise in zwei großen Routingtabellen gepflegt werden, gibt es trotz vieler falscher Abfragen trotzdem keinen Logbucheintrag, wenn das Gewünschte durch Weiterleitung gefunden und mit winziger zeitlicher Verzögerung geladen wird.
Das fällt Besuchern nur bei sehr langsamer Internetverbindung auf, wenn eine lange Internetadresse mit mehreren Menüebenen abgefragt wird.
Bei festem Blick auf die Adresszeile im Browser oder Vergleich des Getippten mit dem geladenem URL fällt dann auf, dass die Adresse in Echtzeit umgeschrieben wird.

Was sonst noch im Logbuch steht: automatisierte Angriffsversuche von Script-Kiddies, Bots und Banden aus aller Welt, die schlecht gepflegte Blogs, Foren und Shops suchen, um dort einzubrechen und wertvolle persönliche Daten abzufischen oder den Betreiber zu erpressen (solche Besucher mag ich …). Insbesondere nach Bekanntwerden neuer Sicherheitslücken in Magento, vBulletin, WordPress etc. probieren Hacker automatisiert sämtliche Webadressen durch und haben dabei meistens Erfolg, weil viele Betreiber solcher Shops, Foren- und Blogsoftware zu selten Sicherheits-Nachrichten lesen und öfters mit dem Einspielen von Updates ein paar Minuten/Tage/Wochen/Monate später dran sind als nötig.

Deshalb empfehle ich, für jedes (!) Onlinekonto ein eigenes Passwort zu verwenden und Passwörter mittels Passwort-Tresor zu verwalten und offline (!) zu sichern.

Mein technisches Logbuch lösche ich täglich nach Kontrolle. Es enthält keinerlei persönliche Daten, also auch keine IP-Adressen, außer meine eigene, wenn ich eingeloggt war und etwas am System gemacht habe.

EN Read this article in English …

Stichwortliste: Apps, BlackBerry, Browser, CMS, DANE, DNSSEC, Datenbank, Domain, Echtzeit, FTP, HSTS, HTTPS, Homepage, IP, ISP, Internet, Intro, JavaScript, Link, Mobile Apps, Nachrichten, Notebook, Offline, Online, PC, Plug-in, Smartphone, Software, Struktur, TLS, Technik, URL, Update, Verschlüsselung, Webadressen, Webseite, Webserver, Website, sinnvoll online