Software

Mobile Apps

persönlich getestet


Corona-Warn-App

Gemeinsam gegen Corona

Anbieter

Robert-Koch-Institut

Kaufdatum

gratis/16.06.2020

Bewertung

**** 4 Sterne (weil der Robert sein Koch-Institut in eigenen Publikationen immer noch falsch schreibt und die Programmierer sich nicht trauen, korrekte Rechtschreibung anzuwenden!)

Kompatibilität (benötigt wird …)

iPhone mit iOS-Version 12.5 oder neuer

Smartphone m. Android OS 6.0 oder neuer

Sprachen

deutsch, bulgarisch, englisch, polnisch, rumänisch, türkisch

Funktionalität

Eindämmung der Pandemie, durchbrechen der Infektionsketten durch schnellere Information.
Datenschutz bleibt während der gesamten Nutzungsdauer gewahrt, die App kennt unsere Namen nicht, sondern tauscht nur via Bluetooth Low Energy mit anderen Smartphones Codeschnipsel aus. Besser erklärt das ein Comic der Wissenschaftler. Siehe Hinweis unten (Leben und Freiheit schützen).

Vorteile

ein weiterer wertvoller Baustein zur Bekämpfung von COVID-19 bei gewahrtem Datenschutz

Nachteile

keine

Testfazit

sehr empfehlenswert

AHA-Regeln befolgen

  • Abstand (mindestens 1,5 m, besser 2 m)
  • Hände m. Wasser + Seife waschen, inkl. Handgelenke; 30 Sekunden
  • Achtung, Mund-Nasen-Maske nicht am Ärmel tragen, sondern vor Mund und Nase!

Stichwortliste: Android, Android OS, Apps, Bluetooth, Corona-Warn, Kompatibilität, Mobile Apps, Nutzungsdauer, Rechtschreibung, Smartphone, Software

Letzte Bearbeitung: