Service

Mobilfunk | Zahlungsart

Entscheidungshilfe: Vorkasse oder monatliche Rechnung


Prepaid oder Postpaid?

Zahlung per Vorkasse (Prepaid)

… ideal für Privatpersonen, die sofortige Kostenkontrolle wünschen.
Zubuchbare Flatrates und (Halb-)Jahrespakete machen manchen Discountertarif auch für private Vieltelefonierer interessant.

Auswahlkriterien für passenden Prepaid-Tarif

  • haben Sie überall wo Sie sich aufhalten werden guten Empfang?
  • bleibt das Kartenguthaben auch ohne Nachladung unbegrenzt gültig und die SIM-Karte aktiv?
  • nur ein ausführlicher Einzelverbindungsnachweis (EVN) bietet volle Kostenkontrolle! Wenige Discounter bieten den EVN in Profiqualität als PDF-Datei abspeicherbar! Ohne EVN bekommen Sie im Streitfall kein Recht!
  • flexible Auflademöglichkeiten der Vorkassekarte ganz nach Ihren Vorlieben: online im Kundenportal per Lastschrift, automatisch ab Unterschreitung eines Mindestbetrags, monatlicher Festbetrag per Lastschrift oder Überweisung, Sofortaufladung per Onlinebanking oder Geldautomat, Aufladekarte in Geschäften, Tankstellen, Kiosken, ec-Cash an Ladenkasse
  • der telefonische Kundendienst ist preisgünstig erreichbar (max. 15 Cent/Min.)
  • der innerdeutsche Minutenpreis beträgt in alle Netze höchstens 15 Cent!
  • eine innerdeutsche Kurznachricht (SMS) kostet nicht mehr als 15 Cent!
  • abschaltbare Mailbox (per Telefonmenü oder Kundendienst – per E-Mail/Webformular)
  • Sondernummern und Auslandsanrufe kosten weniger als bei der Konkurrenz
  • wenig Kleingedrucktes, alles transparent und fair sowie leicht verständlich erklärt
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) ohne Klauseln

Monatliche Rechnung (Postpaid)

… eignet sich für geschäftliche Nutzung und für Privatkunden mit hohen Ansprüchen, weil die Mobilfunknetzbetreiber mehr Service bieten:
Anklopfen, frei wählbare Rufumleitung, Makeln, Konferenzschaltung, mehrere SIM-Karten mit gleicher Rufnummer (Multi-SIM-Karte, auch bekannt als Multicard/UltraCard), kostenlose Festnetznummer, kostenlose Hotline, persönliche Beratung im Ladengeschäft und Handykauf auf Raten sind bei Vorkassetarifen nicht üblich. Neueste Übertragungstechnologien (z. B. 5G) und Datenübertragung mit Höchstgeschwindigkeit (z. B. LTE Max, 5G) werden ebenfalls vorrangig Postpaid-Kunden angeboten.

Auswahlkriterien für passenden Postpaid-Tarif

  • haben Sie überall wo Sie sich aufhalten werden guten Empfang?
    (mit kostenlosen Vorkassekarten testen, die es im Rahmen von Werbeaktionen gibt)
  • wird ein ausführlicher Einzelverbindungsnachweis (EVN) angeboten?
  • nur ein ungekürzter EVN bietet volle Kostenkontrolle (ohne EVN im Streitfall kein Recht!)
  • der telefonische Kundendienst ist kostenlos erreichbar
  • der innerdeutsche Minutenpreis beträgt in alle Netze höchstens 15 Cent!
  • eine innerdeutsche Kurznachricht (SMS) kostet nicht mehr als 15 Cent!
  • die Mailbox ist abschaltbar (per Telefonmenü)
  • Sondernummern und Auslandsanrufe kosten weniger als bei der Konkurrenz
  • wenig Kleingedrucktes, alles transparent und fair sowie leicht verständlich erklärt
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) ohne Klauseln
  • kurze Vertragslaufzeit erleichtert bei Unzufriedenheit den Wechsel („Flex-Tarife“ kosten ca. 5 EUR/Monat mehr, können sich aber lohnen!)
  • Selbstbedienung online: Vertrag (Einsicht, Hilfe, Optionen, Verlängerung, Kündigung!)
  • hat Ihr Arbeitgeber mit einem Netzbetreiber einen Rahmenvertrag abgeschlossen? – Dann können Sie vielleicht auf eigene Rechnung zur privaten Nutzung Mitarbeiterkonditionen bekommen und genießen Geschäftskundenbehandlung, dazu gibt es bei Bedarf meist auch ein günstiges Smartphone. Fragen Sie Ihre Personalstelle oder Ihren Betriebsrat, die wissen ob es solch eine Möglichkeit gibt

Stichwortliste: Computer, Empfehlungen, Gastronomie, Glossar, Infos, Lesezeichen, Linksammlung, Literatur, Mobiltelefonie, Testberichte, Tests, Tipps, Tricks, Zahlungsart