Tests & Tipps

Letzte Änderung:

Homepage English translation

Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Hardware > Mobiltelefon > Apple iPhone Xs > High End-Musikabspieler

Apple iPhone Xs

Tragbares High-End-Equipment für Audiophile

Musikabspieler im Glasgehäuse mit Rahmen und Chassis aus Edelstahl

22.09.2018: Höre gerade mal wieder mein Lieblingsalbum The Best Of The Art Of Noise (1992), 2. Titel: Yebo (Mbaqanga Mix).
Der eignet sich ideal zur Prüfung der Tiefbasswiedergabe! Weiterer Anspieltipp: 7. Titel: Legacy.

Das ist Synthesizer-Sound, der sich – allein genommen – nicht objektiv zum Testen der Klangqualität eines Musikabspielers eignet. Elektronische Musik klingt auf jedem Gerät gut. Aber dieses Album kenne ich in- und auswendig und habe es sehr häufig auf diversen MP3-Abspielgeräten gehört (Kodierung mit konstanter Qualität; dynamische Datenrate bis max. 320 kbit/s).

Zum objektiven Test der Klangqualität habe ich Musiktitel mit akustischen Instrumenten und sehr oft gehörten Musikerstimmen verwendet.
Auch die Hörtest-CD der HiFi-Fachzeitschrift Audio war beim objektiven Test der Akustik sehr hilfreich.

Linealglatter Frequenzgang

Das Apple iPhone Xs kann damit richtig zeigen, dass es bis in den Tiefbassbereich einen Frequenzgang wie mit dem Lineal gezogen hat. Sonst wären die Bässe nicht so abgrundtief, unverzerrt und klar (messen kann ich es leider nicht). gsmarena.com testete und veröffentlichte immer das Frequenzgang-Diagramm. Da nun aber wie beim Vorgängermodell iPhone X keine Klinkenbuchse mehr vorhanden ist und Apple nun sogar den Adapter von Klinke auf Lightning nicht mehr mitliefert, ändert sich am Ausgangssignal nichts und der Klang hängt vom verwendeten Adapter ab. Dieser enthält einen DAC-Chip und wenn man sich für 10 EUR bei Apple den Adapter nachkauft und mit seinem Kopfhörer verwendet, hat man laut gsmarena.com exakt die gleiche Klangqualität wie beim Vorgängermodell iPhone X.
Der Frequenzgang beim iPhone X ist laut gsmarena.com von 18 Hertz bis etwa 19.000 Hertz linealglatt, was meine Hörerfahrung bestätigt. Lachender Smiley
Der Signal-/Rauschabstand ist ebenfalls exzellent. Übrigens: weil bei iPhones/iPads/Macs die Latenz sehr gering ist, sind diese bei Musikern und DJs sehr beliebt.

Fazit: einer der besten High End-Musikabspieler – nicht jedoch mit den mitgelieferten Apple EarPods!
Diese haben eine zu schwache Basswiedergabe, bieten aber eine sonst recht lineare Wiedergabe (schreibt die Presse).
Da ich von solchen Gimmicks nichts halte, habe ich die EarPods auch diesmal gar nicht erst ausgepackt.

Mein Audio-Testequipment: Als Kopfhörer nutze ich den Sony MDR-EX90LP.
Dieser In-Ohr-Kopfhörer in Studiomonitorqualität bietet eine recht unverfälschte Wiedergabe.
Aber diesmal ist er nicht am Bluetooth-Audioübertrager Samsung Level Link angestöpselt, weil er sich nicht mit dem iPhone Xs koppeln lässt.
Ich musste den Adapter Lightning-auf-Klinke aus der Verpackung nehmen und per Kabel Musik hören.

Nächste Seite: Messaging-Maschine …

Stichwortliste: Apple iPhone Xs, Bluetooth, CD, Glasgehäuse mit Rahmen und Chassis aus Edelstahl, High End-Musikabspieler, Link, MP3

Qualität statt Quantität

Software fürs Mobiltelefon

im Untermenü Mobile Apps Augenzwinkern

Siehe auch: Über/Website/Struktur

Rechtliche Hinweise

Datenschutz | Impressum

Letzte Änderungen

Mehr anzeigen …
Do **not** follow this link or you will be banned from the site!