Tests & Tipps

Letzte Änderung:

English translation

Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Start > Hardware > Mobiltelefonzubehör > Telekom Speedstick LTE III > Praxis

Telekom Speedstick LTE III in der Praxis

Übertragungsart: variabel oder fest – zwei Beispiele

Das ist bei schwierigen Empfangsverhältnissen genauso wichtig wie bei guten.

Wenn 4G-Signal schlechter als 3G

Manchmal ist LTE ganz schwach, aber 3G/UMTS sehr gut empfangbar (HSPA+).
Das Modem bevorzugt aber Funkzellen mit LTE und man könnte dann nur langsam surfen. Mit HSPA+ wäre man dann viel schneller unterwegs.
Also stellt man fest »3G« ein und surft in diesem Fall schneller als mit LTE.

Sehr guter Empfang von LTE, super Empfang von HSPA+

Da empfängt man zwei sehr gute Funkzellen, möchte aber bei LTE eingebucht bleiben – also fest auf »4G« einstellen und schon surft man schneller und stabiler.
LTE-Smartphones und LTE-Modems sind zum Testzeitpunkt 2013 noch nicht so stark verbreitet. Daher muss man sich Funkmast/Basisstation mit weniger Benutzern teilen.

Auf der nächsten Seite: die Firmware …

Stichwortliste: HSPA+, LTE, LTE-Modem, Praxis, Praxiserfahrung, Telekom Speedstick LTE III, UMTS, UMTS-Modem

Computer, Speicher & Peripherie

Testberichte: Untermenü Computer

Software für Smartphones

Testberichte: Untermenü Mobile Apps

Siehe auch: Über/Website/Struktur

Rechtliche Hinweise

Datenschutz | Impressum

Letzte Änderungen